Schalke - Nürnberg 19.11.11

Rate mal was für ein Klingelton ich habe

 

So sinnlos, wie diesen Spruch kann man die Fahrt nach Gelsenkirchen (auch wenn wir 4:0 verloren haben) gewiss net bezeichnen. Nach einer Serie mit 7 Spielen ohne Sieg war uns ja vorher klar, dass unsere Jungs schon einen richtig guten Tag erwischen müssen. Aber okay. Wir selber sind ja verantwortlich dafür, ob es eine gelungene Fahrt wird oder net.

 

Aber der Reihe nach. Nach dem Warze Freitagabend so halb 9 in Leipzig angekommen war, macht er sich mit Wolle auf den Weg Grundnahrungsmittel einzukaufen um anschließend nach Langenzenn aufzubrechen. Dort warteten auch schon die beiden Mädels und unser Falke. Bei einem oder auch mehreren Bierchen wurden den Mädels bei ner Runde Activity die Grenzen aufgewiesen und so konnte man beruhigt gegen halb 4 schlafen.

 

Mit einem gestärktem Frühstück, ohne Frühstücksei! machten sich Falke, Gabi, Warze und Wolle auf den langen Weg nach Gelsenkirchen. Ein Stau in Köln verhinderte das wir eher im Stadion sein konnten. So hatten wir zwar das Glück direkt vorm Stadion parken zu können, aber keine Zeit den Banner aufzuhängen. Was natürlich unser Wolle wusste und so den Banner erst gar net mitnahm aus Langenzenn.

 

Leider war - wie schon erwähnt - das Ergebnis und das Spiel net berauschend, was sich auch auf die Stimmung im Block auswirkte. Nach guten ersten 15 min wurde mit jedem Gegentor die Stimmung schlechter.

 

Nach Abpfiff trank man auf dem Parkplatz noch in Ruhe ein kühles Blondes. Vor Spielbeginn ist ein Parkplatz direkt am Stadion sehr schön, allerdings kommt man nach dem Spiel net weg und so hatten wir die Zeit für das Bier. Bei Burger King gestärkt, traten die Männer ihre verdiente Schlafpause an. Anscheinend hatte Wolle net genug Fotos gemacht denn Gabi wollte unbedingt noch ein schickes Foto von sich hinterm Steuer und lies sich gleich mal Blitzen.

 

Nach knapp 5 Stunden Fahrt freute man sich auf einen Mitternachtssnack von unserer S-A-S Kia. Aber sie zog es vor lieber zu schlafen. Auch Gabi ging dann pennen und somit zeigten Wolle und Carsten dem Falke die Gepflogenheiten des Black Jack bei ner Jacki Cola. Am Sonntagmorgen stand man in froher Erwartung auf ein Frühstück mit Frühstücksei auf, aber man wurde wieder enttäuscht. S-A-S Kia hat sie doch tatsächlich beim einkaufen vergessen. Aber es sollte doch noch ein versöhnliches Ende nehmen zwischen dem Baron und der S-A-S Kia. Mit einem Schäufele, was wirklich mehr als gelungen war, machte sie das Frühstücksei vergessen.

 

Nach dem essen ging es dann für jeden wieder heim. Falke nach Donauwörth und der Vorstand nach Leipzig. Natürlich gilt auch hier wieder ein riesen Danke schön an Gabi und S-A-S Kia für diese tolle Gastfreundschaft auch ohne das verflixte Frühstücksei. Aber man lernt aus seinen Fehlern ;-) Also wie man lesen kann war die Fahrt nach Gelsenkirchen net sinnlos. Wir hatten viel Spaß, das Stadion ist herrlich und das Wichtigste wissen wir jetzt auch.

 

Bon Jovi mit „Shot Through the Heart“ ist der Klingelton vom Falk ;-)

Aktuelles

letztes Spiel:

1. FC Heidenheim - 1. FCN 2:2

Fr., 14.02.20 - 18:30 Uhr

(2. Bundesliga)

 

nächste Spiele:

1. FCN - SV Darmstadt 98

So., 23.02.20 - 13:30 Uhr

(2. Bundesliga)

Besucherzähler

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright © 2018 Wolfgang Uhlig. Alle Rechte vorbehalten.

Impressum